HOLZHEIMER HÜTTE


 

Rust en Ruimte in de Ardennen




Echo einer Gründerin:

Yvonne Grooteman aus der Holzheimer Hütte



Frau Grooteman, beschreiben Sie uns bitte die Holzheimer Hütte.


Das Gruppenhotel Holzheimer Hütte wurde am 29. Oktober 2011 nach einjähriger Bauphase eröffnet. Ich habe mir mit dem Umbau des alten Bauernhofs in Holzheim einen Traum erfüllt. In meinem Hotel ist Platz für die Unterbringung von 20 bis 30 Personen, je nachdem wie der Seminarraum genutzt wird. Fast von Anfang an war mein eher luxuriöses Gruppenhotel jedes Wochenende durch Familien ausgebucht. In den Ferienzeiten kommen zusätzlich Sport- oder Behindertengruppen zur Erholung oder für Aktivitäten nach Holzheim. Der größte Teil der Kundschaft kommt aus Flandern und den Niederlanden, ein kleiner Teil aus Ostbelgien und Deutschland.

Ich biete meinen Hotelgästen Übernachtung mit Frühstück und Lunch sowie auf Anfrage Abendessen an. Jedes der 10 modernen Zimmer ist mit einem individuellen Bad mit WC und Dusche ausgestattet. Drei Zimmer sind behindertengerecht. Außerdem gibt es einen gemütlichen Aufenthaltsbereich mit angebundener Außenterrasse und Spielplatz sowie einen Seminarraum und einen luxuriösen Wellnessbereich.


Wie kam es zu der Entscheidung ein Gruppenhotel zu eröffnen?


Nachdem ich als Reiseleiterin mit meinem Ex-Mann um die Welt gereist bin, haben wir uns in Medendorf niedergelassen und den Traum eines Gruppenhauses verwirklicht. So konnte ich erste positive Erfahrungen in diesem Bereich sammeln, die mich nach der Trennung dazu bewogen haben, es alleine und erneut mit einem Gruppenhotel im Nachbarort zu versuchen. Mein Gruppenhotel ist etwas moderner und luxuriöser, da ich wusste, dass dies von den Gästen gefragt ist und auch gerne bezahlt wird.


Wie haben Sie sich vorbereitet? Gab es Schwierigkeiten?


Da es sich bei diesem Projekt mit Immobilie, um eine sehr große Investition handelt, musste ein guter Plan erstellt und alle Zahlen so korrekt wie möglich berechnet und abgeschätzt werden - nicht zuletzt, um die Banken zu überzeugen. Dies ist mir dank der Unterstützung meines Vaters, der aus dem Baufach kommt, aber auch mit Hilfe von Steuerberater und WFG Ostbelgien gelungen.

Es gab keine richtigen Schwierigkeiten bei der Umsetzung dank dieses guten Plans, an den wir uns gehalten haben. Das festgelegte Budget wurde nicht überschritten.

Außerdem hatte ich mein Gästepotential nach Umsetzung des Projektes schnell erreicht.

Allerdings ist beim Verkauf meiner Dienstleistungen die Präsentation sehr wichtig, d.h. die Fotos meines Hotels, die auf Flyern und im Internet veröffentlicht werden, müssen gut repräsentieren. Da ich Luxus anbieten möchte, muss ich diesen auch aufzeigen.


Welche Tipps haben Sie für angehende Gründer?


Ich denke, dass bei einer zukünftigen Selbständigkeit nicht zu viel nachgedacht werden soll, es sollte mal gemacht werden und die anfallenden Probleme sollten gelöst werden, wenn sie auftreten. Man soll sich nicht unnötig den Kopf zerbrechen. Dies heißt allerdings nicht, dass leichtfertig gehandelt werden soll, sondern gut überlegt und nicht zu pessimistisch gedacht werden soll.



Wie hat sich Ihre Tätigkeit bisher entwickelt?


Wie bereits angedeutet bin ich mit dem einjährigen Verlauf meiner Tätigkeit sehr zufrieden, da ich jedes Wochenende ausgebucht war sowie Wochenweise während der Ferien. Die Zusammenarbeit mit Vermittlungsbüros lief gut und jetzt habe ich bereits Rückbuchungen von Gästen, was die beste Bestätigung meiner Arbeit ist.


Haben Sie besondere Pläne für die Zukunft?


Der Ausbau meines alten Bauernhofes ist noch nicht abgeschlossen, dies ist in den kommenden Jahren vorgesehen, damit ich einzelne Doppelzimmer für weitere 10 Personen sowie einen festen Seminarraum anbieten kann.


Kontakt:


Holzheimer Hütte

Yvonne Grooteman

Holzheim 157

4760 Büllingen

Tel. 0032(0)476/065402

www.holzheim.be